SCHRIFTZUG
Gemeinde Würenlos
Schulstrasse 26
5436 Würenlos
Tel. 056 436 87 87
 

Alters- und Pflegeheim

Alters- und Pflegeheim

Standort-Evaluation für Alterszentrum


Zentrumswiese oder Wiemel?

Detaillierte Informationen im Hinblick auf die Einwohnergemeindeversammlung vom 11. Juni 2013






Der neu gewählte Gemeinderat hat nach intensiven Abklärungen und Diskussionen an seiner Klausur-Sitzung vom 14. April 2010 endgültig beschlossen, auf die Realisierung des Projekts IKARUS für ein Alters- und Pflegeheim in Würenlos zu verzichten. Um es vorweg klarzustellen: Am Planungsziel, dass in Würenlos ein Alters- und Pflegeheim gebaut werden soll, ändert sich dadurch nichts. Aber es wird nicht das Projekt IKARUS sein.

 

Nachstehend die Gründe, die zu diesem Entscheid geführt haben:

 

- Mit den geplanten gut 30 Pflegeplätzen hätte das Alters- und Pflegeheim nach heutigen Erkenntnissen bei vernünftigen Kosten nicht rentabel betrieben werden können.


- Das neue Pflegegesetz gibt den Gemeinden weitere Aufgaben, d.h. die kommunalen Alters- und Pflegezentren haben zusätzlich Bedürfnisse der Region zu berücksichtigen. Neben der Leichtpflege und sind punktuell Spezialdienste, wie Übergangs-, Onko-, Palliativpflege und Demenzstationen usw. anzubieten. Das zukünftige Alterszentrum Würenlos muss demzufolge deutlich mehr Pflegeplätze anbieten.


- Eine Arbeitsgruppe von Baden Regio arbeitet zurzeit an einem möglichen Gesamtkonzept für die Region. Ein Resultat steht noch aus. Erste Angaben sind aber noch dieses Jahr zu erwarten.


- Das Projekt IKARUS hätte nach Angaben des Projektverfassers Amr Soliman nicht vergrössert werden können, um die aus heutiger Sicht geforderten 50 - 70 Pflegeplätze aufnehmen zu können. Ein Satellitenbau, ob mit dem Hauptbau verbunden oder freistehend, platziert an dieser engen Stelle der Zentrumswiese, stand für den Gemeinderat nicht zur Diskussion.

 

Wie geht es nun weiter? Welches sind die nächsten Schritte?
- Das Alters- und Pflegezentrum soll auf jeden Fall auf der Zentrumswiese erstellt werden. Die definitive Lage ist Gegenstand weiterer Überlegungen und Abklärungen.


- Der Verein Alterszentrum wurde anlässlich seiner Mitgliederversammlung vom 24. April 2010 ausführlich über die Beschlüsse und Absichten des Gemeinderates orientiert. Er wird ab sofort in die weiteren Planungen und in die Realisierung des Alters- und Pflegeheims miteinbezogen.


- Gespräch mit dem Departement Gesundheit und Soziales, um neueste Informationen zur Thematik der Alterspflege zu erhalten.


- Beizug der Arbeitsgruppe Zentrumswiese als Beratungsgremium für die weiteren Schritte und für die Behandlung planerischer Fragen. Ebenso sollen die bestehenden Arbeitsgruppen "Alters -und Pflegeheim / IKARUS" und "Wohnen im Alter" aktiv in den Prozess einbezogen werden und sich mit neuen Detailfragen befassen.


- Beizug eines Architekten mit Erfahrung im Altersheimbau und flankierend Einbindung eines Betriebsfachmanns für Alters- und Pflegeheime für die Ausarbeitung von Projektstudien unter Beachtung der Vorgaben des Gemeinderates betreffend Lage, Gebäude- und Dachform, Materialisierung der Aussenflächen, Anzahl Pflegeplätze, Erschliessung usw.


- Weiterführung des Gestaltungsplans "Dorfzentrum" (Anpassungen, Änderungen, Erledigung der Einsprachen)


- Bildung der geeigneten Organisation für Erstellung und Betrieb des Alters- und Pflegeheims

 

Aus Sicht des Gemeinderates stellt der Verzicht auf das inzwischen doch in die Jahre gekommene und von der aktuellen Entwicklung im Alters- und Pflegebereich überholte Projekt IKARUS eine grosse Chance dar. Viele Vorarbeiten, insbesondere die Planungsarbeiten am Gestaltungsplan "Dorfzentrum", sind bereits geleistet worden. Sie bieten eine sehr gute Grundlage für ein neues Projekt.

 

 

 

Archiv zur Planung Alters- und Pflegeheim

Das Preisgericht für den Projektwettbewerb für das Alters- und Pflegeheim Würenlos hat sich am 13. November 2002 für das Projekt 'IKARUS II' entschieden. Auf Empfehlung des Preisgerichtes beschloss der Gemeinderat am 18. November 2002, dieses Projekt durch eine neu zusammengesetzte Arbeitsgruppe weiter bearbeiten zu lassen.

 

Der Projektierungskredit für das Alters- und Pflegeheim wurde an der Einwohnergemeindeversammlung vom 26. März 2003 mit grossem Mehr genehmigt.

Traktandenbericht zur Gemeindeversammlung

Broschüre zur Gemeindeversammlung

 

Das ausgewählte Projekt "IKARUS II" stammt von den Architekten Amr Soliman und Patrik Zurkirchen, Zürich.

 

Bericht des Preisgerichtes (PDF, 1.5 MB)

Berichte Aargauer Zeitung: 19. November 2002 / 28.März 2003

 

2008 führte der Gemeinderat eine Einwohnerbefragung zum Thema "Wohnen im Alter" durch. Das Ergebnis wurde in den "Würenloser Nachrichten" 1/2009 publiziert.

 

IKARUS II

 

 

 

 

Überblick über alle eingereichten Projekte (im Modell)

 

Bauausschreibung / Einsprachen und Beschwerden

Nachdem die Gemeindeversammlung den Projektierungskredit von Fr. 560'000.00 genehmigt hatte, erfolgte ein baurechtliches Vorprüfungsverfahren. Dagegen wurden Einsprachen erhoben, welche zum Teil erledigt werden konnten. Insgesamt wurden jedoch drei Beschwerden beim Aargauischen Baudepartement eingereicht, welche zurzeit noch hängig sind. Die Beschwerdeverhandlung dürfte im 1. Quartal 2005 erfolgen.

 

Info-Prospekt vom August 2003 zum Projekt Alters- und Pflegeheim Würenlos

 

 

Resolution

Der Verein Alterszentrum Würenlos reichte beim Gemeinderat am 6. Januar 2005 eine Resolution ein, welche von insgesamt 1'160 Würenloserinnen und Würenlosern unterzeichnet wurde. Die Unterzeichner fordern nachdrücklich die rasche Verwirklichung des Alters- und Pflegeheims. Sie unterstützen das Projekt IKARUS und bestärken den Gemeinderat in seiner Bemühung, das Projekt voranzutreiben.

 

Resolutionstext

Info zur Resolution

Pressebericht Aargauer Zeitung