SCHRIFTZUG
Gemeinde Würenlos
Schulstrasse 26
5436 Würenlos
Tel. 056 436 87 87
 

WOHNEN IN DER ZUKUNFT, Zukünftige Wohnformen

Termin

WOHNEN IN DER ZUKUNFT, Zukünftige Wohnformen
Startdatum:
28.04.2017
Startzeit:
20:15
Veranstalter:
Kulturkreis Würenlos
Ort:
Alte Kirche Würenlos
Beschreibung:

Freitag, 28. April 2017, 20.15 Uhr, Alte Kirche Würenlos

Zwei realisierte Zukunftsvisionen. Unser Wohnen und Zusammenleben ist seit jeher von ständigem Wandel begleitet. Heute sind wir nicht mehr abhängig von einer beschränkten Materialauswahl und technischen Grenzen. Wir haben alles und können alles. Grenzen setzen uns in der Zukunft die Energie- und Umwelt-Probleme. Wir verbrauchen unnötigerweise zuviel Energie und belasten damit die Umwelt. Anonyme Wohnblöcke und umhagte Einfamilienhäuser fördern die Einsamkeit und Distanziertheit der Menschen. Wir stellen zwei ganz unterschiedliche, bereits realisierte Visionen vor, eine technische und eine soziale: ein Mehr-Generationen-Haus und ein energieautarkes Haus.

 


Das erste energieautarke Wohnhaus der Welt, so sein Erbauer Walter Schmid, steht in Brütten ZH (Bild). Es kommt ohne Anschluss ans öffentliche Stromnetz aus und braucht weder Öl noch Gas. Der bauleitende Ingenieur Roger Balmer stellt das Projekt persönlich vor. Auch die Umweltarena Spreitenbach informiert in einer Ausstellung, unter anderem mit einem Grossmodell, über das Pionierhaus in Brütten. Das Mehr-Generationen-Haus «Giesserei» in Oberwinterthur verfügt über 151 Wohnungen verschiedenster Typen. Bei der Vermietung wird eine gleichmässige Verteilung auf die Altersgruppen angestrebt. Die autofreie «Giesserei» ist die grösste Siedlung der Genossenschaft für selbstverwaltetes Wohnen (Gesewo). Ein Vertreter des Hausvereins und eine Bewohnerin stellen die Idee vor und schildern persönliche Erfahrungen.

 

Freitag, 28. März 2017, 20.15 Uhr | Alte Kirche Würenlos


Eintritt Fr. 15.-/10.- (Legi, Jugendliche) | Abendkasse und Türöffnung 19.45 Uhr

 

Vorverkauf - Platzreservation (unnummeriert) ab Januar 2017



Zurück