SCHRIFTZUG
Gemeinde Würenlos
Schulstrasse 26
5436 Würenlos
Tel. 056 436 87 87
 

Diverses

    Wespen-, Bienen-, Hornissennester

    Bienenschwärme: Falls Ihnen ein Schwarm aufgefallen ist, finden Sie hier die zuständigen Schwarmfänger/innen des Imkervereins Baden.

     

    Wespennester entfernen: Urs Hediger, Kontaktperson Feuerwehr, Feuerwehrmagazin Wiemel, 5436 Würenlos, Tel. 056 424 01 18

    oder externe Kontaktperson: David Hablützel, Hauptstrasse 7, 8252 Schlatt, Tel. 079 346 45 43, imker.pcernst.ch


    Bienen-, Wespen-, Hornissennester

    Bienenschwärme: Falls Ihnen ein Schwarm aufgefallen ist, finden Sie hier die zuständigen Schwarmfänger/innen des Imkervereins Baden.

     

    Wespennester entfernen: Urs Hediger, Kontaktperson Feuerwehr, Feuerwehrmagazin Wiemel, 5436 Würenlos, Tel. 056 424 01 18

    oder externe Kontaktperson: David Hablützel, Hauptstrasse 7, 8252 Schlatt, Tel. 079 346 45 43, imker.pcernst.ch


    Ausbildungsbeiträge / Stipendien, Darlehen

    Stipendien, Darlehen

    Mit Stipendien und Darlehen unterstützt der Kanton Aargau Menschen, die ihre Aus- oder Weiterbildung nicht alleine finanzieren können.


    Feiertage in Würenlos

    Für die Gemeinde Würenlos gelten folgende Feiertage:

     

    Neujahr (1. Januar)

    Karfreitag

    Ostermontag

    Auffahrt

    Pfingstmontag

    Fronleichnam

    Bundesfeiertag (1. August)

    Weihnachten

    Stephanstag  *

     

    *  Fallen der Weihnachtstag und der Neujahrstag auf einen Freitag oder Montag so gilt der Stephanstag als Werktag (Kant. Vollziehungsverordnung zum Arbeitsgesetz, § 9 Abs. 2).

     

    Für die Gemeindeverwaltung und die Technischen Betriebe Würenlos gelten die obenstehenden Feiertage sowie der 2. Januar und 1. Mai als arbeitsfreie Tage.

     

    Weitere Informationen sind beim Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) des Kantons Aargau erhältlich.


    Giftscheine / Giftklassen, Infos und Merkblätter

    Giftschein

    Seit 1. August 2005 sind aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen keine Giftscheine mehr für den Bezug von Chemikalien erforderlich.


    Hundekontrolle, Anmeldung / Steuer

    Hunde An- / Abmeldung und Steuererhebung

    Jede Person in Würenlos, die im Besitz eines über drei Monate alten Hundes ist, muss diesen bei den Einwohnerdiensten mit dem Heimtierausweises, dem Hundeausweis und/oder dem gelben Impfpass registrieren.

     

    Trotz Wegfall der Hundemarke mit Inkrafttreten des neuen Hundegesetzes, wird die Hundetaxe auch in Zukunft von den Gemeinden erhoben. Sie beläuft sich auf Fr. 120.00.  Die Gebühr für die Hundesteuer wird den Hundehaltern jährlich im Mai in Rechnung gestellt. Für die nach dem 31. Oktober bis zum 30. April taxpflichtig werdenden Hunde, beträgt die erste Taxe die Hälfte der Jahressteuer.

     

    Bei Zuzug aus einem anderen Kanton, muss für den Kanton Aargau nochmals die volle (bzw. bei Zuzug nach dem 31. Oktober bis zum 30. April, die halbe) Steuer entrichtet werden.

     

    Der Kanton Aargau gestattet Steuererleichterungen oder -befreiungen für bestimmte Tiere (z.B. Blindenführhunde, Behindertenhunde, Rettungshunde, Diensthunde). Dafür muss ein entsprechender Nachweis vorliegen. Sanitätshunde sind seit 2014 nicht mehr befreit und voll taxpflichtig.

     

    Bei einem Wohnortswechsel müssen die Hundehaltenden den Adresswechsel direkt den Einwohnerdiensten für die Mutation in der zentralen Datenbank AMICUS innerhalb von 10 Tagen melden. Ebenfalls ist der Hund bei der neuen Wohngemeinde innert 10 Tagen anzumelden. Stirbt der Hund oder wechselt der Besitzer, sind den Einwohnerdiensten und AMICUS ebenfalls Meldung zu erstatten.

     

    Weitere Informationen finden Sie hier.


    Plakatanschlag / Reklamen, Merkblätter

    Plakatanschlag / Reklamen

    Das Anschlagen von Plakaten auf öffentlichem Grund ist bewilligungspflichtig.

    Vorgehen: Die Plakate sind vor dem Aufhängen von den Einwohnerdiensten oder der Gemeindekanzlei mit einem Stempel versehen zu lassen. Die Bewilligung ist gebührenfrei. Die Orte, wo Plakate angeschlagen werden dürfen und welche weiteren Bestimmungen dafür gelten, können dem Merkblatt der Gemeindekanzlei entnommen werden. Plakate, die nicht an diesen Orten aufgehängt werden oder anderweitige Bestimmungen verletzen, werden vom Bauamt kostenpflichtig entfernt.


    SBB-Tageskarten Gemeinde

    Die Gemeinde Würenlos stellt pro Tag vier SBB-Tageskarten zur Verfügung.

     

    Die Tageskarten mit dem Geltungsbereich eines SBB-Generalabonnements 2. Klasse ermöglichen freie Fahrt auf allen Strecken der SBB und zahlloser Betriebe des öffentlichen Verkehrs (Bahn, Bus, Schiff) und vereinzelt auch für Privat- und Bergbahnen. Ein Halbtaxabonnement ist nicht erforderlich.

     

    Die Tageskarten zum Preis von je Fr. 45.00 können über diese Website online gebucht oder telefonisch bei den Einwohnerdiensten (Tel. 056 436 87 00) reserviert werden. Nicht vorreservierte Tageskarten können von Montag bis Freitag ab 15.00 Uhr am Vortag des Reisetages am Schalter der Einwoh­nerdienste zum ermässigten Preis von Fr. 30.00 bezogen werden (für Sonn­tag und Montag gilt der Freitag). Die Karten müssen innert 5 Tagen ab Reservationsdatum bei den Einwohnerdiensten abgeholt und sofort bezahlt werden. Es erfolgt kein Versand. Die Rückerstattung ist ausgeschlossen.

     

    Bei Fragen wenden Sie sich an die

     

    Einwohnerdienste Würenlos
    Schulstrasse 26
    5436 Würenlos
    Tel. 056 436 87 00
    einwohnerdiensteCAhsucxVNix3Ej@wuerenlos.ugmEti77A4xbFhch


    Öffnungszeiten:
    Montag                         08.00 - 11.30 / 14.00 - 18.30 Uhr
    Dienstag bis Freitag 08.00 - 11.30 / 14.00 - 16.00 Uhr

     

    zu den detaillierten Nutzungsbestimmungen

    weitere Informationen zu den Tageskarten


    Wildunfall - Was ist zu tun?

    Bei Fahrzeugkollisionen mit Wildtieren (z. B. Rehe, Füchse) ist unverzüglich der zuständige Jagdaufseher zu verständigen. Dieser kümmert sich um das verletzte Wildtier.

     

    Für das Jagdrevier der Gemeinde Würenlos sind folgende drei Jagdaufseher zuständig:

    • Sven Böhringer, Tel. 079 631 22 38
    • Felix Näf, Tel. 079 565 43 13
    • Simon Stutz, Tel. 076 838 00 81

    Sind die Jagdaufseher nicht erreichbar, ist die Kantonspolizei (Tel. 117) zu benachrichtigen. Sie hat ein Verzeichnis aller Jagdaufseher und bietet diesen umgehend auf. Wichtig ist eine möglichst genaue Angabe über den Unfallstandort. Empfehlenswert ist die kostenlose App AG Jagsaufsicht für iPhone und Android, welche automatisch den Standort des Benutzers ermittelt und direkt die Telefonnummer des Jagdaufsehers anzeigt.

     

    Wer die Meldepflicht unterlässt, macht sich strafbar und muss mit einer Busse gemäss Art. 92 Abs. 1 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 1958 rechnen. Das Unfallprotokoll des Wildhüters oder der Polizei kann als Beweis für den Schaden gegenüber der Versicherung nützlich sein.

     

    Weitere Informationen:

    Liste der Jagdaufseher pro Revier

    Vereinigung Aargauischer Jagdaufseher

    Jagdaufsicht Kanton Aargau