SCHRIFTZUG
Gemeinde Würenlos
Schulstrasse 26
5436 Würenlos
Tel. 056 436 87 87
 

Kirchenwesen

    Austritt aus der Kirche

    Austritt aus der Kirche

    Der Austritt aus der Kirche ist der jeweiligen Kirchenpflege schriftlich, mit original Unterschrift, mitzuteilen. Die schriftliche Erklärung kann durch persönliche Abgabe bei der Kirchgemeinde, durch Postversand oder durch den Einwurf in den Hausbriefkasten der Kirchgemeinde geschehen.

    Die Kirchenpflege bestätigt ihrerseits dem/der Austretenden den Austritt schriftlich und unterrichtet zugleich die Einwohnerdienste. Die Einwohnerdienste informiert das Gemeindesteueramt über den Kirchenaustritt, worauf dieses den/die Ausgetretene/n von der Verrechnung der Kirchensteuer abmeldet.

    Rückwirkende Austritte sind nicht möglich. Ein Austritt wird mit dem Datum des Poststempels gültig und gilt nach der aktuellen Praxis der kantonalen Steuerbehörden rückwirkend für das gesamte Jahr, in dem der Austritt erklärt wird.


    Eintritt in die Kirche

    Eintritt in die Kirche

    Wer in die Kirche eintreten möchte, hat der jeweiligen Kirchenpflege ein Aufnahmegesuch einzureichen. Diese nimmt Kontakt mit dem/der Gesuchsteller/in auf. Die Aufnahme wird von der Kirchenpflege beschlossen. Für Personen, welche das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kann der Inhaber der elterlichen oder vormundschaftlichen Sorge das Gesuch um Aufnahme stellen. Der Eintritt in die Kirche wird nach Absprache mit dem/der Eintretenden in einem Gottesdienst oder vor Vertretern der Kirchenpflege vollzogen. Wer nicht im biblischen Sinne getauft ist, kann auch durch die Taufe aufgenommen werden. Wiedereintritte finden in der Regel vereinfacht statt (z.B. Gespräch mit dem Pfarrer, Gesuch, Beschluss der Kirchenpflege).