Bitte nur wichtige Schalterbesuche

Coronavirus - Verkehr mit Gemeindeverwaltung

Das Gemeindehaus ist wieder zu den ordentlichen Öffnungszeiten offen. Besucherinnen und Besucher sind aufgefordert, die allgemeinen Verhaltensregeln zum Schutz vor dem Coronavirus zu beachten. Die Schalter sind geschützt. Für persönliche Gespräche sind Gesichtsmasken verfügbar. Wer das Gemeindehaus betritt, ist aufgefordert, seine Hände zu desinfizieren.

Wer nicht unbedingt am Schalter vorbeikommen muss, soll sein Anliegen möglichst telefonisch, per E-Mail oder per Brief an die zuständige Abteilung richten. Verschiedene Dienstleistungen stehen online zur Verfügung.

Es wird jeweils nur 1 Schalter bedient. Es werden maximal 2 Personen (die zusammengehören) zum Schalter vorgelassen. Die weiteren Personen werden gebeten, unter Wahrung der Abstandsreglens zu warten. Achtung: Es kann zu längeren Wartezeiten kommen!

Einwohnerdienste: Wer sich anmelden, abmelden oder (innerhalb von Würenlos) ummelden möchte, kann dies online über die Plattform www.eumzug.swiss tun. Verfallsanzeigen für die Verlängerung von Ausländerausweisen können vollständig ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit einer gut leserlichen Kopie des heimatlichen Reisepasses per Post eingereicht werden. Abzuholende Ausländerausweise werden nach Erhalt des alten Ausländerausweises (per Post oder durch Einwurf in den Gemeindebriefkasten) mit Rechnung nach Hause versandt. Gesuche für Lernfahrausweise und Lebensbescheinigungen können ausnahmsweise ebenfalls mit allen erforderlichen Unterlagen per Post eingereicht werden.

Reservationen für Lokalitäten: Raumreservationen (Gmeindschäller, Mehrzweckhalle, Forsthaus "Tägerhard" etc.) werden wieder entgegengenommen, allerdings auf Risiko des Mieters. Kann der vorgesehene Anlass im gemieteten Lokal wegen des Coronavirus nicht durchgeführt werden, sind die Kosten vollumfänglich vom Mieter zu tragen.