Kunst / Kultur Weitere Veranstaltungen
Startdatum
04. Februar 2022
19:30
- 22:00
Organisator
Kulturkreis Würenos
Ort
Reformierte Kirche

Reservation/Vorverkauf

«Ein Leben für drei Pole», so lautet der Untertitel von Evelyne Binsacks jüngstem Buch «Grenzgängerin»: Der höchste, südlichste und der nördlichste Punkt des Planeten Erde sind gemeint. Sie hat sie alle nicht nur gesehen, sondern erlaufen, erkämpft. Zu Fuss, mit dem Velo und mit den Skiern erfolgten diese unglaublichen Expeditionen – und vor allem – alleine.

Was treibt diese Frau an, was fürchtet sie, was liebt sie? Liebt sie das Leben oder die Gefahr? Sie fragt sich selber, ob der Nomadentrieb gewissermassen anthropologisch im Menschen stecken müsse. Doch reicht das für solche Ziele und solche Energie?

Evelyne Binsack

Evelyne Binsack ist Diplom-Bergführerin, Helikopterpilotin, Extrem-Bergsteigerin, Bestseller-Autorin und Abenteurerin aus Leidenschaft. Nach der Schule startete sie ihren Weg mit einer Ausbildung als Sportartikel-Verkäuferin und verfolgte gleichzeitig die sportliche Laufbahn in der Leichtathletik als Mittelstreckenläuferin – wo es extrem ums Durchbeissen geht.

Sie absolvierte 1991 als eine der ersten Frauen Europas die Ausbildung zur diplomierten Bergführerin, bestieg 2001 als erste Schweizerin den Mount Everest, bewältigte die Eiger-Nordwand (1990, 1994, 1999) u.a. im Alleingang und kletterte auf die höchsten Gipfel des Himalayas und der Anden. Ihre grösste Herausforderung war zwischen 2006-2008 das Extrem-Abenteuer: in 484 Tagen 25‘000 Kilometern durch 16 Länder von der Schweiz zum Südpol aus eigener Muskelkraft mit Fahrrad, zu Fuss, mit Ski und Schlitten.

Preis: 25.-/15.- (Legi)