Allgemeines

Das neue Hundegesetz ist seit 1. Mai 2012 in Kraft. Es schafft die Rahmenbedingungen für einen sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit Hunden und hat zum Ziel, das Zusammenleben von Mensch und Hund sowie den gegenseitigen Respekt von Nicht-Hundehaltenden und Hundehaltenden zu fördern.

Die Hundekontrollmarke wurde abgeschafft. Künftig ist der Hund über den implantierten Mikrochip gekennzeichnet und registriert. Das Impfobligatorium gegen Tollwut wurde per 1. April 1999 aufgehoben. Die Impfungen sind nur noch im Falle von Auslandreisen vorgeschrieben. Das Chip-Obligatorium gilt für die Schweiz seit 1. Januar 2007, für Welpen schon seit 1. Januar 2006. Für Reisen ins Ausland verlangt die EU bereits seit 1. Oktober 2004 eine Chip-Kennzeichnung.

An- und Abmeldung Hunde

Jede Person in Würenlos, die im Besitz eines über drei Monate alten Hundes ist, muss diesen bei den Einwohnerdiensten mit dem Heimtierausweises, dem Hundeausweis und/oder dem gelben Impfpass registrieren. Sie können uns die verlangten Unterlagen, zusammen mit dem vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Anmeldeformular im Online-Schalter, auch per Post einreichen.

Besitzer eines Hundes mit erhöhtem Gefährdungspotential stellen uns bitte immer eine Kopie ihrer Halteberechtigung des Kantonalen Veterinärdienstes zu.

Seit 1. Januar 2017 gibt es auf nationaler Ebene keine obligatorischen SKN-Hundekurse mehr. Alle übrigen Tierschutzbestimmungen im Bereich der Hundehaltung gelten weiterhin, etwa zu Sozialkontakt, Bewegung, Unterkunft, Umgang, Verantwortlichkeiten und Meldepflichten. Der Bundesrat erachtet freiwillige Hundekurse als sinnvoll, besonders für Personen, die zum ersten Mal einen Hund halten. Gemäss einer Evaluation ist die SKN-Ausbildung sowohl bei den kantonalen Veterinärbehörden als auch bei den Hundehalterinnen und -haltern auf ein überwiegend positives Echo gestossen. Würenloser Hundehalter/innen, die Sachkundenachweise ab 1. Januar 2017 auf freiwilliger Basis absolvieren, dürfen diese den Einwohnerdiensten gerne nach wie vor für das Dossier einreichen.

Als Hundehalter/in sind Sie verantwortlich, dass folgende Ereignisse bei der zentralen Datenbank AMICUS und den Einwohnerdiensten innerhalb von 10 Tagen (rückwirkend per effektives Ereignisdatum) gemeldet werden:

  • Halterwechsel, d. h. Abgabe und Übernahme eines Hundes
  • Ausfuhr des Hundes ins Ausland
  • Tod des Hundes

Hundesteuer

Trotz Wegfall der Hundemarke mit Inkrafttreten des neuen Hundegesetzes, wird die Hundetaxe auch in Zukunft von den Gemeinden erhoben. Sie beläuft sich auf Fr. 120.00.  Die Gebühr für die Hundesteuer wird den Hundehaltern jährlich im Mai in Rechnung gestellt. Für die nach dem 31. Oktober bis zum 30. April taxpflichtig werdenden Hunde, beträgt die erste Taxe die Hälfte der Jahressteuer.

Bei Zuzug aus einem anderen Kanton, muss für den Kanton Aargau nochmals die volle (bzw. bei Zuzug nach dem 31. Oktober bis zum 30. April, die halbe) Steuer entrichtet werden. Der Kanton Aargau gestattet Steuererleichterungen oder -befreiungen für bestimmte Tiere (z. B. Blindenführhunde, Behindertenhunde, Rettungshunde, Diensthunde). Dafür muss ein entsprechender Nachweis vorliegen. Sanitätshunde sind ab 2014 nicht mehr befreit und voll taxpflichtig.

Mikrochip

Gemäss der eidg. Tierseuchenverordnung müssen sämtliche neugeborenen Hunde ab 1. Januar 2006 spätestens drei Monate nach der Geburt, in jedem Fall vor Weitergabe durch den Tierhalter, bei dem der Hund geboren wurde, mit einem Mikrochip gekennzeichnet werden. Der Tierarzt nimmt das Einpflanzen des Mikrochips vor und sorgt gleichzeitig für die Zuweisung des Hundes auf den/die Hundehalter/in in der zentralen Datenbank AMICUS. Als Registrierstelle für Hunde in der Schweiz wurde die Firma Identitas AG in Bern bezeichnet. Weitere Infos siehe unter www.amicus.ch und den untenstehenden Links.

https://www.ag.ch/de/dgs/verbraucherschutz/veterinaerdienst/hunde/kennezichnung/Kennzeichnung.jsp

Infos / Links

Hundegesetz (HuG)
Verordnung zum Hundegesetz (Hundeverordnung, HuV)

AMICUS Datenbank zur Registrierung von Hunden in der Schweiz
AMICUS Das Wichtigste in Kürze Infoblatt der Gemeinde Würenlos
AMICUS Flyer mit Helpdesk
AMICUS Handbuch für Hundehalter

Hunde im Aargau Broschüre
Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotenzial Infos zur Halteberechtigung
hunde-wiese.ch Das grösste Schweizer Hundeportal

Interessengemeinschaft wenn mein Tier stirbt

Merkblatt Vorschriften und Empfehlungen für Hundehalter der Gemeinde Würenlos
Merkblatt Vorschriften und Empfehlungen für Hundehalter vom Kantonal Verband Aargauer Kynologen

Microchip-Infoblatt
wurmCHECK Parasiten-Analyse

Schweizer Tierschutz STS Augen auf beim Hundekauf! Broschüren und Merkblätter
Schweizerische Tiermeldezentrale STMZ

SKN-Kurse.ch Suche nach Hundetrainer/innen in Ihrer Region

Website Kanton Aargau www.ag.ch (Veterinärdienst)

Weitere Infos beim Bundesamt für Veterinärwesen